Dienstag, 3. September 2019
! Anfang und Ende sind gleich !


Hallo Zusammen!

Nach meiner ungeheuren Erfahrung heute mit GOTT,
gebe ich euch jetzt das Wort, das ich heute Nacht erhielt.

Zunächst gebe ich euch das, was ich als Antwort erhielt auf meine Frage hin, auf das Wort:

Was willst DU mir mit diesem Wort sagen HERR?

Schreibe es auf:
So wie du in die Drangsal hinein gegangen bist, so kommst Du auch wieder aus ihr heraus!
Anfang und Ende sind gleich
und doch
bist du
VERWANDELT!


Hier nun das Wort:

MEIN geliebtes Kind,
oh höre doch das Wort des HERRN, HERRN!
Denn so spricht der HERR heute zu dir:

Geliebte Braut!

Oh ja,
ICH lasse dich durch viele Drangsale gehen
und du selbst siehst dann,
wo du stehst und wie es mit dir wirklich
in bestimmten Situationen aussieht!

So fürchte dich nicht!

Denn ICH BIN es,
der dich in diese Situationen führt aus LIEBE!

Bin ICH es denn nicht auch,
der dich wieder heraus führt
und
bin ICH es dann nicht auch,
der alles unter Kontrolle hat?

So frage dich nicht:
WARUM
bin ich in diesen Schmerzen?
Warum, HERR, warum?

Sondern, die richtige Frage lautet:
Welchen blinden Part in mir,
willst DU mir zeigen, oh HERR?
Und wie agiere ich jetzt richtig?

Und geliebtes Kind,
geht es nicht immer um die LIEBE?
Um die Liebe zu anderen
und um MEINE LIEBE zu dir?
Aber auch um deinen Glauben!

So wisse nun:
Auch wenn es sich anfühlt,
es aussieht,
als wäre es der Feind:
Frage dich:
HERR, was willst DU mir mit dem allen genau
über mich sagen?

FREUE DICH!

Ja, sage ICH dir,
freue dich!
Denn du bist es wert so geprüft zu werden!

ICH habe dich so tief erkannt
und weiss um deine Stärke!
Eine Stärke,
die du selbst nicht von dir erahnst!

Jetzt ist für viele eine Zeit der Ruhe angefangen!
Nach einer wirklich harten Drangsal!

ICH selbst werde euch nun FRIEDEN schenken!
Den Frieden in euch,
aber auch in eurem Leben!

ICH selbst schenke euch Gunst in euren Situationen!
Menschen,
die euch wohlgesonnen und zugetan sind!
Unterstüzung von allen Seiten!

Und es kommen Menschen in euer Leben zurück,
die ICH einstmal von euch gerissen habe!

Jetzt passt es und ihr seid euch zugetan!
In allen Bereichen schennke ICH euch GNADE:

Sei es in Finanzen,
welche unerwartet zu euch fliessen!
Sei es auch in Gesundheit,
plötzliche Genesung!
Seid auf viele kleine und große Wunder gefasst!

Und erkennt,
das ICH in all dem bin!
Denn alles ist gesegnet und schenkt euch den Frieden und die Ruhe,
die ihr so dringend benötigt!

Und bedenkt immer:
Von Glorie zu Glorie bedeutet vorherige
Prüfungen, Tests und Drangsal!

So bete nun,
sei bereit für MEIN großes Füllhorn,
das ICH jetzt über euch ausschütte!

Und nichts halte ICH von euch zurück!
Und nichts wird das Gute für euch jetzt aufhalten!

Das sagt,
der Amen heißt
und auf dieses Wort könnt ihr vertrauen und bauen!

Amen,
sagt der,
welcher Amen heißt!

Jeremia 23

Wehe den Hirten, die die Schafe meiner Weide zu Grunde richten und zerstreuen! ist der Spruch Jahwes. 2Darum spricht Jahwe, der Gott Israels, also in betreff der Hirten, die mein Volk weiden: Ihr habt meine Schafe zerstreut und sie versprengt und nicht nach ihnen gesehen, - nun will ich an euch eure bösen Thaten heimsuchen! ist der Spruch Jahwes. 3Ich selbst aber will den Rest meiner Schafe aus allen Ländern, wohin ich sie versprengt habe, sammeln und sie auf ihre Auen zurückführen, und sie sollen fruchtbar sein und sich mehren, 4und ich will Hirten über sie bestellen, die sollen sie weiden, und sie sollen sich nicht mehr zu fürchten noch zu erschrecken brauchen, und soll keines vermißt werden! ist der Spruch Jahwes!

5Fürwahr, es wird die Zeit kommen - ist der Spruch Jahwes -, da will ich David einen rechten Sproß erwecken, der soll als König herrschen und weise handeln und Recht und Gerechtigkeit im Lande üben:

6in seinen Tagen wird Juda geholfen werden, und wird Israel in Sicherheit wohnen, und dies wird sein Name sein, mit dem man ihn benennen wird: Jahwe ist unsere Gerechtigkeit!

7Darum, fürwahr, es kommt die Zeit - ist der Spruch Jahwes -, da wird man nicht mehr sagen: So wahr Jahwe lebt, der die Israeliten aus Ägypten hergeführt hat! sondern: 8So wahr Jahwe lebt, der die Angehörigen des Hauses Israel aus dem Nordland und aus allen Ländern, wohin ich sie verstoßen hatte, hergeführt und heimgebracht hat, daß sie wieder auf ihrem Boden wohneten!

9In betreff der Propheten: Gebrochen ist mein Herz in meinem Innern, es schlottern alle meine Gebeine; ich bin wie ein Trunkener und wie ein Mann, den der Wein übermannt hat, - vor Jahwe und vor seinen heiligen Worten.

10Denn voll von Ehebrechern ist das Land, - ja, wegen des Fluchs trauert das Land, sind die Auen der Trift verdorrt -, und ihr Rennen und Jagen ist Bosheit und ihre Stärke Unwahrhaftigkeit;

11denn Propheten wie Priester sind ruchlos, selbst in meinem Tempel stieß ich auf ihre Bosheit! - ist der Spruch Jahwes.

12Darum soll es ihnen auf ihrem Weg ergehen wie auf schlüpfrigen Stellen in der Finsternis: sie sollen gestoßen werden, daß sie auf ihm zu Falle kommen; denn ich will Unheil über sie bringen im Jahr ihrer Heimsuchung, ist der Spruch Jahwes.

13Auch bei den Propheten Samarias erlebte ich Abgeschmacktes: sie weissagten im Namen des Baal und führten mein Volk Israel irre;

14bei den Propheten Jerusalems aber erlebte ich Schauderhaftes: sie treiben Ehebruch und gehen mit Lüge um und bestärken die Übelthäter, daß ihrer keiner sich von seiner Bosheit bekehre. Sie gelten mir insgesamt wie Sodomiter und ihre Bewohner wie die von Gomorra.

15Darum spricht Jahwe der Heerscharen also in betreff der Propheten: Fürwahr, ich will sie mit Wermut speisen und mit Giftwasser tränken; denn von den Propheten Jerusalems ist Ruchlosigkeit ausgegangen über das ganze Land!

16So spricht Jahwe der Heerscharen: Hört nicht auf die Worte der Propheten, die euch weissagen, - sie bethören euch nur; selbst ersonnene Gesichte verkündigen sie, ohne Auftrag Jahwes.

17Immerfort sprechen sie zu meinen Verächtern: Jahwe hat geredet: Heil wird euch zu teil! Und mögen auch alle starrsinnig ihrem eigenen Sinne folgen, so sprechen sie doch: Es wird mit nichten Unheil über euch kommen!

18Ja, wer im Rate Jahwes steht, der gewahrt und hört sein Wort! Wer mein Wort aufmerksam vernimmt, der thut es kund!

19Schon bricht der Sturmwind Jahwes los, und ein Wirbelsturm - auf das Haupt der Frevler wälzt er sich herab:

20Jahwes Zorn läßt nicht ab, bis er seine Entschlüsse ausgerichtet und durchgeführt hat, - hinterdrein werdet ihr das klar erkennen!

21Ich habe die Propheten nicht ausgesandt, - und doch liefen sie; ich habe nicht zu ihnen geredet, - und doch weissagten sie!

22Hätten sie wirklich in meinem Rate gestanden, so würden sie meinem Volke meine Worte kund thun und sie von ihrem bösen Weg und ihren bösen Thaten abbringen!

23Bin ich denn ein Gott nur in der Nähe - ist der Spruch Jahwes -, und nicht ein Gott auch in der Ferne?

24Oder vermag sich einer in Schlupfwinkeln zu bergen, daß ich ihn nicht sehen sollte? - ist der Spruch Jahwes. Wie? fülle ich nicht den Himmel und die Erde an? - ist der Spruch Jahwes.

25Ich höre wohl, wie die Propheten, die in meinem Namen Lüge weissagen, sprechen: Ich hatte einen Traum, einen Traum! 26Wie lange soll das so fortgehen? Haben etwa die Propheten im Sinne, sie, die Lügen weissagen und Propheten selbst ersonnenes Truges sind, - 27wollen sie etwa mit ihren Träumen, die sie einander erzählen, bewirken, daß mein Volk meinen Namen vergesse, wie ihre Väter meinen Namen über dem Baal vergaßen? 28Der Prophet, dem ein Traum zu gebote steht, der mag einen Traum erzählen; wem aber mein Wort zu gebote steht, der rede treulich mein Wort! Was hat das Stroh mit dem Korn gemein? - ist der Spruch Jahwes. 29Ist mein Wort nicht vielmehr wie Feuer - ist der Spruch Jahwes - und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt? 30Darum, fürwahr, ich will an die Propheten - ist der Spruch Jahwes -, die einer dem andern meine Worte stehlen! 31Ja, ich will an die Propheten - ist der Spruch Jahwes -, die ihre eigene Zunge nehmen, um einen Gottesspruch herzumurmeln! 32Ja, ich will an die Propheten, die trügerische Träume verkündigen - ist der Spruch Jahwes - und sie erzählen und mein Volk durch ihre Lügen und ihr Geflunker in die Irre führen, sie, die ich doch nicht gesandt noch beauftragt habe, und die diesem Volke gar nichts nützen, - ist der Spruch Jahwes!

33Wenn dich nun dieses Volk oder Propheten und Priester fragen: Was ist die Last Jahwes? so sollst du zu ihnen sprechen: Ihr seid die Last und ich werfe euch ab! - ist der Spruch Jahwes. 34Der Prophet jedoch und der Priester und die Leute, die von der "Last Jahwes" reden, - einen solchen will ich heimsuchen samt seinem Hause. 35Vielmehr so sollt ihr einer zum andern und zu einander sagen: "Was hat Jahwe geantwortet?" oder "Was hat Jahwe geredet?" 36Aber den Ausdruck "Last Jahwes" sollt ihr nicht mehr erwähnen; denn "die Last" wird für einen jeden dieses sein Wort sein, indem ihr die Worte des lebendigen Gottes, Jahwes der Heerscharen, unseres Gottes, verdreht habt! 37So soll man zum Propheten sagen: "Was hat dir Jahwe geantwortet?" oder "Was hat Jahwe geredet?" 38Wenn ihr aber von der "Last Jahwes" redet - darum, so spricht Jahwe: Weil ihr diesen Ausdruck "Last Jahwes" braucht, obschon ich euch entbieten ließ: Ihr sollt nicht von der "Last Jahwes" reden! - 39darum, fürwahr, will ich euch aufheben und will euch und die Stadt, die ich euch und euren Vätern verliehen habe, hinwerfen, hinweg aus meinem Angesicht, 40und ewigen Schimpf und immerwährende, nie vergessene Schmach auf euch legen.


Shalom
und
Maranatha

... link (0 Kommentare)   ... comment


! Eine wahre Geschichte !


Hallo Ihr Lieben!

Heute darf ich euch etwas mitteilen,
das mich selbst vollkommen überrollt hat.
Und ja, es handelt sich um GUTES!

GOTT IST GUT!
Und ER hat es in meinem Leben schon oft umgesetzt!
Aber was ER jetzt tat, ist unbeschreiblich toll!

Nach Wochen von Schmerzen, Gewissenfragen und großem Kummer..und Leid,
kam jetzt auch noch körperlicher Fastzusammenbruch und finanzielle Katastrophe hinzu.
So sah mein Wochenende aus.

Aber ich wollte nicht aufgeben, schließlich bekam ich doch positive Nachricht von GOTT!
Also dachte ich mir:
Bleib dran, auch wenn du nicht mehr ein noch aus weißt und dir nicht mehr nach beten, worshippen und all dem ist.

Oh, und ihr hättet mal sehen und vor allem hören sollen, wie ich schimpfte und GOTT fragte und einfach nur noch sagte:
IST ES NICHT ENDLICH GENUG?
WAS WILLST DU DENN NOCH VON MIR?
DU HAST DOCH SO GUT WIE ALLES?

Und jetzt passt gut auf was GOTT tat!

Gestern Nachmittag ging ich erneut zum Arzt, nix ging mehr, Blutdruck von 100/160 und seelisch und körperlich irgendwie auf.
Der riss für mich die Reissleine, wofür ich ihm unendlich dankbar bin.
Dann fuhr ich etwas gestärkt nach Hause.

Eine kleine Geschichte, die mir im Wartezimmer begegnete.
Ein junges Mädchen kam herein und wirkte niedergedrückt. Sie hatte Zettel und irgendwelche Pässe in der Hand und kämpfte mit den Tränen.
Ich sah, das die Leute im Wartezimmer sie alle beäugten, aber keiner reagierte.
Da nahm ich Tempos, da sie keine hatte, und gab sie ihr.
Sie schniefte und putze sich die Nase und wusch sich die Tränen aus dem Gesicht.
Ich lächelte sie an und es schien etwas besser zu werden.
Dann wurde ich zum Arzt gerufen und da ich geweint hatte, kam ich schniefend aus dem Arztzimmer.
Und wer sas vor dem Zimmer?
Genau, das Mädchen. Sie sah mich an und sagte:
Hallo! mit einem lächeln.
So als würde sie sagen: Hey, jetzt bekommst du von mir ein Lächeln zurück.
Das war so schön!

Jeder, der hier regelmäßig seid Jahren liest weiß, dass mein Sohn sich vor gut 4 Jahren von mir lossagte wegen meines Glaubens.
Am Sonntag war sein Geburtstag und ich schrieb ihm eine E-mail Geburtstagskarte.
Nie hätte ich damit gerechnet das er antwortet.
Aber er hat es getan....
Ich war in Tränen aufgelöst.
Und das auch deshalb, weil GOTT gesagt hat, das er sich melden wird.

So und dann der heutige Tag.
Eine Überraschung jagte die nächste.

Erst unterstütze mein Vater mich und gab mir einen Geldschein.
Dann komme ich nach Hause und fahr einkaufen...
da finde ich beim Radfahren 5 Euro auf der Straße.
Dann gehe ich ins Net und sehe das mein Mann, obwohl ich ein unfassbar grausames notarielles Papier nicht unterschrieben hatte, das er doch Geld überwiesen hatte.
Und GOTT hatte mir am WE noch gesagt, warte er überweist, spätestens Dienstag ist das Geld auf deinem Konto!

Dann in der Post...
Post von meiner Krankenkasse, das ich Krankengeld bekomme und zum krönenden Abschluss schreibt mir die Firma, bei der ich fast kaputt ging, die mir meinen Lohn falsch abgerechnet hat, dass sie mir den Fehlbetrag zusenden wird.

UNFASSBAR!

Gestern war ich noch vollkommen ohne Mittel und heute....Hilfe von allen Seiten.

DAS IST GOTT!

Ich finde,
diese Seite GOTTES muß erzählt werden!

So vieles hat ER mir vorhergesagt und so vieles ist eingetroffen.
Ja, einiges steht noch aus!
Aber ich glaube fest,
dass das auch noch eintreffen wird.

Ja, manchmal ist es anders, als ich es mir vorgestellt hatte.
Aber, ist das nicht egal?
Denn GOTT weiß viel besser,
was und wie es gut für mich ist!

HALLELUYAH!

GELOBT UND GEPRIESEN SEI DER HERR!

Shalom
und
Maranatha

... link (1 Kommentar)   ... comment